Abonnieren

Home

Zwischen Aschermittwoch und dem 11.11. läuft in einem Karnevalsverein gar nix ...von wegen!

Im Juni gab es direkt zwei Prinzengarde-Events!

Zuerst Anfang des Monats unser Gardisten-Geburtstag. In diesem Jahr feierten ca. 50 Kameraden im Brauhaus am Bock ihren Ehrentag nach oder vor oder rein oder wie auch immer ;-) !
Bei gutem Essen und külem Kölsch ließ es sich mehr als gut aushalten und wir erhielten von Hausherr Bruno Haumann eine exklusive Führung durch den holzwurmbefreiten Saal!

Am 25.06. trafen sich Aktive und Inaktive zum alljährlichen Wandertag, der dieses Jahr aufgrund des Wetters eher einem Schwimmausflug glich. Daher wurde die eigentliche Wanderung, die sich unser Organisator Axel Patt so schön ausgesucht hatte nach einer Einkehr abgebrochen und die für später vorgesehenen Planwagen des Reiterhofs Biesenbach sammelten die durchnässten, aber dafür erstaunlich gut gelaunten Wanderer sammelten uns eben etwas früher ein.

Und auch auf dem Hof selber zeigte sich das Team der Familie Biesenbach äußerst flexibel, gegrillt wurde natürlich draußen, aber gegessen im Hause! Für die Kinder gab es die Möglichkeit zum Reiten und die Erwachsenen konnten in gemütlicher Athomsphäre beisammensitzen und klönen. Zum Abschluß fuhren wir mit dem Bus wieder zurück ins ebenfalls regnerische Bergisch Gladbach, um im Casino des Brauhaus am Bock den Abend mit einigen Nachzüglern gemeinsam zu verbringen.

Jv
... mehr sehenweniger sehen

Jahreshauptversammlung 2016

Am vergangenen Freitag zogen Vorstand und aktive Kameraden ein positives Fazit der abgelaufenen Session und so war es nicht verwunderlich, daß unser Geschäftsführer F.P. Esser einstimmig in seinem Amt bestätigt wurde.

Mit Spannung lauschten die Anwesenden den Plänen für unser 50. Jubiläum, das wir am 11.11. im großen Stil feiern werden.
Genaueres hierzu werden wir natürlich rechtzeitig bekannt geben.

Niemand ist perfekt und so diskutierten die Kameraden ausgiebig, wo wir als Corps vielleicht noch ein paar Kleinigkeiten verändern können, um unsere Aufgaben im heimatlichen Brauchtum noch besser erfüllen zu können.

Danit sind wir nun gut gerüstet für unser Jubiläum und die kommdenden Aufgaben bis zum Beginn der nächsten Session....

JV
... mehr sehenweniger sehen

Prinzengarde vun 1966 der Grossen Gladbacher KG voll motiviert.

Die Prinzengarde sucht einen neuen Tanzoffizier...
... mehr sehenweniger sehen

auf Facebook ansehen

Gianni Antonio Murgia, Reiner Berghaus and 12 others like this

Manfred HabrunnerSchlägt jetzt meine große Stunde?! Sagt rechtzeitig Bescheid 🏋🏋🍰🍦🍨💪

4 months ago
Avatar

Comment on Facebook

FINALE...

Der Rosenmontag ist für das Dregestin und die Prinzengarde seit jeher ein ruhiger Tag und in diesem Jahr standen tatsächlich mal wieder KEINE offiziellen Termine an, so daß jeder nach eigenem Gusto verfahren konnte. Die einen betrieben Extrem-Couching und sahen sich noch höchstens im TV die Übertragung des Kölner Zuges an. Andere besuchten die Züge in Eikamp oder Herkenrath. Eine Gruppe reiste nach Monheim, um dort unseren Freunden, den Altstadtfunken in ihrem Zug zuzujubeln, wieder andere hatten den Zug in Köln zum Ziel. Vereinzelte unkaputtbare Kameraden nahmen sogar selbst nochmals an Zügen teil...

Am Karnevalsdienstag hatte seine Tollität im Namen seines Dreigestirns, der Vereinigung und der Muttergesellschaft zum traditionsreichen Prinzenessen geladen. Ca. 200 Persönlichkeiten aus dem Who is Who des Bergisch Gladbacher Karnevals trafen sich im Kardinal-Schulte-Haus zu einem hervorragenden 3-Gängigen Mittagessen und hielten zwischen den einzelnen Gängen Rückschau auf die ausklingende Session. Natürlich wurde die Gelegenheit verschiedensten Dankesworten genutzt und das neue Zugmotto bekannt gegeben. Da in diesem Jahr noch einige Ehrungen dazu kamen wurde es etwas länger als gewöhnlich. Dennoch fand ich (meine persönliche Meinung) es etwas schade, daß einige Gäste den Saal fluchtartig verließen, unmittelbar nachdem sie satt waren. Die Veranstaltung hat weder den Zweck uns ein kostenloses Mittagessen zu bescheren noch uns eine Chance zum sehen und gesehen werden zu bieten, sondern es geht um gegenseitges Danken für eine schöne Session und darum denen Respekt zu zollen, die es verdient haben. So wahnsinnig wichtig kann nur wenig an Nachfolgeprogramm sein, daß es nicht noch 15min hätte warten können!

Für das Dreigestrin und eine Gruppe hartgesottener Karnevalsfreunde ging es nun zum Dellbrücker Dienstagszug. Dieser war wegen der Wetterwarnungen früher gestartet und ging einen verkürzten Weg, so daß die Einladung der Familie Roth, den Zug aus Ihrer Firma Herweg in Dellbrück heraus zu bewundern drohte in Leere zu gehen. Aber Familie Roth richtete so zu sagen einen Getränke-Shuttle zum nun ca. 150m entfernten Zugweg ein und so wurde der Nachmittag trotz plötzlichen Wolkenbruchs ein sehr gesellig-gemütlicher.

Am Abend dann die Auskleidung unseres Dreigestirns im GroWi und die Nubbel-Verbrennung, die einige harte Frohsinnskämpfer noch einmal bis in die frühen Morgenstunden auskosteten.

An dieser Stelle möchten wir uns nun auch noch einmal bei unserem Dreigestirn bedanken:

Lieber Bernd, lieber Jürgen, liebe Gabi
vielen Dank für eine tolle und jecke Zeit mit Euch!

Und zum Schluß:
Vielen Dank an alle Jecken unserer schönen Stadt, ohne Euch würde es keinen Sinn machen, all das zu veranstalten, zu organisieren, vorzubereiten, zu erarbeiten. Wir ruhen uns jetzt ein bisschen aus und freuen uns schon wieder auf die nächste Session!

JV
... mehr sehenweniger sehen

Angelika Knechtel, Matthias Lohmann and 23 others like this

Chris HeldJoerg Wolfgang von Volberg 👍

5 months ago
Avatar

Rainer RicherzhagenVielen Dank für die immer wieder tolle Nachlese

5 months ago
Avatar

Comment on Facebook

Karnevalssamstag und Kanevalssonntag...

Am Samstagmorgen nahmen wir natürlich mit großer Mannschaft an der Ovation für unser Dreigestirn teil... Ehrensache.

Nach der obligatorischen Erbsensuppe hieß es bald: Aufsitzen!
denn das Dreigestirn und eine Abordnung der Garde mußten zur Aufstellung des Bensberger Zuges gebracht werden. Die Bensberger hatten genau wie die Gladbacher gehöriges Wetterglück, schien doch zeitweise sogar die Sonne....

Nach dem Zug für die dort Aktiven etwas Zeit zum Ausruhen, regenerieren und vielleicht eine warme Dusche. Die Wagen wurden zwischenzeitlich zur Wagenhalle zurückgefahren, wo schon die fleissigen Heinzelmännchen aus den Reihen der Prinzengarde und die Helfer des Dreigestirns bereitstanden, die Fahrzeuge für den Sonntag neu zu bestücken.

Am Abend "nur" zwei Auftritte, aber dafür zwei ganz besondere.
Bei der "Nacht der Nächte" in Paffrath volles Haus und wie immer diese ganz besondere "Hexenkessel"- Atmosphäre, da der Auftritt unten vor der Bühne, am tiefsten Punkt des Saales stattfindet, und um einen herum, wie in einem Stadion auf aufsteigenden Rängen, tobt die Karnevalsstimmung. Wirklich sehr speziell... und echt klasse!

Danach zum letzten großen Bühnenauftritt einer jeden Session: Löwenparty der Großen Gladbacher! Der Löwe war absolut ausverkauft und wegen der Fülle war leider an einen Einmarsch durch den großen Saal nicht zu denken. Die Stimmung wirklich einmalig gut und das Publikum in echter Feierlaune. Zum Schluß der großen Bühnenauftritte also noch einmal ein echtes Highlight, an das unser Dreigestirn sich sicher noch lange erinnern wird!

Am Sonntag dann nach ausgiebiger Stärkung im Gronauer Wirtshaus: Der Bergisch Gladbacher Sonntagszug!
Auf dem Weg zur Aufstellung noch etwas Feuchtigkeit von oben und dann wie jedes Jahr ein tolles Erlebnis...kann man nicht gut beschreiben, muß man einfach mal mitmachen!!!

Zum Tagesabschluß noch einmal auf die Bühne des Löwen und den Jecken am Zugrand, den Zugteilnehmern und natürlich Zugleiter Helmut Kraus danken und das hochverdiente Kompliment für viel Arbeit und Mühe machen.

JV
... mehr sehenweniger sehen

Weiberfastnacht und Karnevalsfreitag...

An Weiberfastnacht hatten Dreigestirn und Prinzengarde wieder ein Mammutprogramm zu absolvieren. Von morgens 6.00 bis abends spät 17 Auftritte. Besonderes Highlight in diesem Jahr der Auftritt im Palladium in Köln auf der Karnevalsparty der REWE-Group. (Prinz Bernd ist dort ja im Betriebsrat tätig). Eine super Stimmung, ein wahnsinnig langer Einmarsch, danach noch ein Stündchen die Fete geniessen, bevor es wieder in die Heimat ging. Den Abschluß des Tages bildete wieder der "Närrische Löwe" der KG Narrenzunft. Dort wurde dann noch ausgiebig weiter gefeiert.

Am Freitag trat ein Teil der Kameraden zur Mittagsstunde an, um die Wagen für die Züge vorzubereiten. Eine kleine Begleitung nahm parallel schon kleinere Auftritte wahr. Den Besuch im legendären Keller der Familie Esser nahmen wir alle besonders gerne wahr, nicht nur weil dort traditionell besonder lecker gesüffelt und gemüffelt werden kann, sondern auch weil es unserem Ehrenleutnant Peter Esser inzwischen wieder so gut geht, daß er daran teilnehmen konnte. Man konnte ihm selbst die Freude darüber deutlich ansehen. Größter Auftritt des Abends war die legendäre KaJuJa-Sitzung, die aufgrund der bekannten Problematik nicht im großen Saal des Brauhauses am Bock sondern im Bergischen Löwen stattfand. Die KaJuJa konnte offensichtlich ím neuen Quartier einen sehr erfolgreichen Abend feiern.

JV
... mehr sehenweniger sehen

Anstrengende und schöne Tage bis Weiberfastnacht...

Wie immer war in der letzten Woche der Session ziemlich viel los, sodass ich erst heute dazu komme, die Freunde der Prinzengarde auf dem laufenden zu halten...

In den letzten Tagen vor Weiberfastnacht stehen hauptsächlich Auftritte in Kindergärten und Schulen, aber auch Senioreneinrichtungen auf dem Programm. Der Karneval geht zu den Leuten, die noch nicht oder auch nicht mehr so ohne weiteres auf die Straße oder zu großen Veranstaltungen gehen können!

Die Prinzengarde ist weltanschaulich und politisch neutral, auch wenn einige unserer Mitglieder sich politisch engagieren. Und so war es selbstverständlich für uns, am Mittwoch vor Weiberfatnacht einer Einladung in eine Bergisch Glabdacher Flüchtlingsunterkunft zu folgen. Man kann zu dieser grundsätzlichen Problematik geteilter Meinung sein, wir werden dazu hier keine Stellung nehmen. Im Vorfeld wurde auch intern in vielen privaten Gesprächen der Kameraden gerätselt, ob ein solcher Besuch sinnvoll oder angebracht ist. Am Ende war die einhellige Meinung der Teilnehmer dieses Auftrittes, daß zumindest dieser Auftritt eine positive Wirkung auf beiden Seiten hatte. Die Bewohner lauschten aufmerksam den Erklärungen und Grußworten des Prinzen und der Vorstellung durch unseren Präsidenten Alexander Pfister. Zwei Dolmetscher sorgten für die Überwindung der Sprachbarriere. Man hatte den Eindruck, die Bewohner freuten sich ehrlich und sehr über unseren Besuch bzw. den des Dreigestirns. Das wiederum kam bei den Teilnehmern auf unserer Seite positiv an, wie man den anschließenden Gesprächen entnehmen konnte. Zu verallgemeinern ist sicherlich im Positiven wie im Negativen falsch. Dieser spezielle Termin hat sich allerdings für beide Seiten gelohnt!

JV
... mehr sehenweniger sehen

Keine Zeit mehr zum Ausruhen...

Schauen wir einmal kurz auf ein herrlich anstrengendes Wochenende zurück!

Am Freitag war der Höhepunkt des Abends sicherlich der Besuch der Böschjunge im Schulzentrum Herkenrath. Stimmung: Toll!

Der lange Samstag startete in einer gut gefüllten RheinBerg Galerie und von Station zu Station steigerte sich die Stimmung in der Truppe. Beim Auftritt in Schildgen eine nette Überraschung, als wir dort zufällig unsere Freunde von den Altstadtfunken Monheim trafen, die nach uns dran waren. Ein paar nette Worte gewechselt, dann wieder Abfahrt in Richtung Heidkamp, wo unser Kamerad Martin Hardenacke gewohnt gut aufgelegt durch das Programm führte. Für ihn war es ebenfalls ein langer Tag, hatte er uns doch bereits morgens in der Galerie begrüßt.
Beim letzten Auftritt des Abends bei den Schlader Botze gab es die nächste Überraschung... auf einmal reihten sich einige Blaue Funken mit ein und absolvierten den Auftritt mit uns gemeinsam.
Was war passiert? Die Funken hatten im Bock, also Luftlinie ca. 100m quer über den Konrad-Adenauer-Platz ausgiebig gepeist und unser Ehrenleutnant Michael Bernecker, der ja Senatspräsident der Blauen Funken ist, war mit den "übrig gebliebenen" Kameraden herübergekommen und konnte so auch einmal bei einem Auftritt der Prinzengarde dabei sein. Da konnten wir die anderen Kölschen Gäste schliesslich nicht außen vor lassen und nahmen sie so einfach mit dazu.

Am Sonntag starteten Dreigestirn und Prinzengarde beim karnevalistischen Frühschoppen im "Postillion". Der für diese Uhrzeit geradezu unverschämt gut aufgelegte Prinz des Jahres 2008 Zdenko I. begrüßte seine Nachfolger gewohnt stimmgewaltig.
Unseren Ausflug nach Düsseldorf haben wir gut überstanden und am Abend wohlbehalten den Gottesdienst für die Karnevalsfreunde in Bergisch Gladbach erreicht. Unser Regimentspfarrer Norbert Hörter berichtete zum Ende der Heiligen Messe, daß der Rheinländer neben den "normalen" sieben Sakramenten der Katholischen Kirche noch vier weitere kennt: Zu Weihnachten Krippsche luure jonn, en Tant im Kloster (heute nicht mehr so üblich, musste er zugeben), et Äschekrüzz holle jonn, un der Blasius-Segen! Diesen Schutz u.a. gegen Halskrankeiten aller Art spendete er mit seinen zwei Diakonen im Anschluß an den Gottesdienst jedem der inhn empfangen wollte mit dem Hinweis: dat nütz nur jet, wemmer och dran gläuv!

Und so ging dann ein ereignisreiches Wochenende vorbei....

JV
... mehr sehenweniger sehen

Die Heiße Phase beginnt...

Zunächst noch einmal vielen herzlichen Dank an unsere Ehrenleutnants Udo Güldenberg und Maria Steingass, die uns im Laufe der Woche im Gronauer Wirtshaus und der Ommerbornklause mit Grünkohl, bzw. Heringsstipp so hervorragend für das kommende harte Wochenende gestärkt haben. Diese beiden Einladungen sind die traditionsreichsten im Garde-Kalender, auf die wir uns schon seit Jahrzehnten immer wieder freuen dürfen!

Wir gehen nun in ein vollgepacktes Wochenende...
Neben mehreren kleineren Auftritten freuen wir uns heute Abend auf die Sitzung der KG "Fidele Böschjonge".

Morgen dann der berühmt berüchtigte "Lange Samstag":
Startschuß am späten Vormittag in der RheinBerg Galerie, danach zum Senat der Muttergsesllschaft.
Zum Glück ist unser Kamerad Jürgen Schneider ein so guter Mensch! Er lädt uns danach alle zum leicht verspäteten Bauernbrunch ein!

Ohne diese Stärkung im rechten Augenblick würden sicher einige Kameraden schweren Hungers darben und den späten Abend an dem wir via Schildgen und Heidkamp auf der Sitzung der Schlader Botze bereits den dritten anstrengenden großen "Einlauf" erleben werden nicht mehr im Vollbesitz körperlicher Kräfte absolvieren können! Auch so wird es sicher anstrengend ....und heeeeerrrrlisch!

Am 7. Tage sollst Du ruh´n. Das können wir uns dieses Wochenende nicht erlauben. Wieder geht es am späten Vormittag los. Und wir müssen sehr tapfer sein... unser Weg wird uns nach Düsseldorf führen! Spaß beiseite (Karneval ist ja eine äußerst ernste Angelegenheit), bereits im letzten Jahr waren wir auf dem Gardebiwak der Düsseldorfer Prinzengarde Rot-Weiß eingeladen und es war ein schöner Auftritt. So reisen wir gerne wieder dorthin!
Um 18 Uhr dann werden wir uns dann den Segen für die kommenden Aufgaben in der Hl. Messe für die Karnevalisten erbitten. Den Gottesdienst wird unser Regimentspfarrer Kreisdechant Norbert Hörter leiten. Danach sollte dann nix mehr schiefgehen! ;-)

JV
... mehr sehenweniger sehen

Prinzengarde vun 1966 der Grossen Gladbacher KG hat Große Gladbacher K.G.s Veranstaltung geteilt.

Natürlich mit dem Dreigestirn in Begleitung der Prinzengarde...
... mehr sehenweniger sehen

auf Facebook ansehen

Heilige Messe für Karnevalisten

Jan 31, 6:00pm

St. Laurentiuskirche Bergisch-Gladbach

- mit großem und kleinem Dreigestirn der Stadt Bergisch Gladbach

Einen schwierigen Start ins Wochenende hatte unser Dreigestirn.

Im engsten Familienkreis unseres Bauern Jürgen hat sich ein Trauerfall ereignet. Er hat daraufhin versändlicherweise nicht an den Auftritten des Wochenendes teilgenommen. Wir haben oft an ihn gedacht und hoffen, daß er in den nächsten Tagen zurückkehren kann, auch wenn es natürlich für ihn und seine beiden Mitstreiter schwierig sein wird locker und fröhlich Karneval zu feiern...

Wir selbst eröffneten unser Wochenende mit einem großartigen Haxenessen auf Einladung unseres Ehrenmajors Bodo Schlagheck. Vielen Dank dafür! Zu später Stunde ging es dann in aufgeräumter Stimmung zur Kostümsitzung der KG Große Bensberger, wo wir eine tolle Stimmung miterleben konnten.
Ein Kompliment an den neuen Präsidenten Rainer Furth-Quernheim, der den Saal offensichtlich super im Griff hatte und seinen Teil zum gelungenen Abend beigetragen hat.

Am Samstag konnten die Kameraden zuerst einmal "Augenpflege" betreiben und ausschlafen, da wir erst am späten Nachmittag aufbrechen mußten. Vier Auftritte wurden absolviert und nach dem Ende des offiziellen Teils zog es einige Kameraden noch in bekannte Lokalitäten, wo man noch einmal selbst ordentlich feiern konnte.

Am Sonntag hieß es dann früh aufstehen: Die Patronatsmesse der St. Sebastianus Schützenbruderschaft in Hand stand auf dem Programm. Ein Termin mit Tradition, besuchen wir doch unsere Freunde von der Hand seit langer Zeit jedes Jahr an diesem Sonntag. Pastor Wilhelm Darscheid hatte wieder ganze Arbeit geleistet und seine Predigt in Reimform enthielt Passagen zum Schmunzeln, aber auch in Bezug auf aktuelle Themen äußerst nachdenkliche Teile. Zu Recht spendeten die Besucher des Gottesdienstes spontanen Applaus.

In einer der Lesungen hieß es: "Ihr sollt ein Festmahl halten und süßen Wein trinken..." Auch wenn der Zusammenhang natürlich eigentlich ein etwas anderer war, so ließen die Schützen dieser Aufforderung Taten folgen. Bei der nachfolgenden Feier wurden nicht nur viele Ehrungen gehalten, sondern ein wunderbares Mittagessen gereicht... statt des süßen Weines ließen wir uns allerdings eher das eine oder andere kühle Kölsch schmecken.

Leider konnte das Dreigestirn nicht lange bleiben, sondern mußte die Schützenhalle zusammen mit einem Bus der Garde vorzeitig in Richtung Recklinghausen zu einem kleinen "Auswärtsspiel" beim dortigen "Vestischen Karnevalstreff" verlassen.

Am Nachmittag trafen dann zum Abschluß des Wochenendes alle wieder zusammen um der Jungfrau des Jahres 2011 Angelika Knechtel in Ihrem "Postwagen" die Aufwartung zu machen.

Der Rhythmus der Auftritte erhöht sich ab jetzt stetig, die Pausen werden kürzer... es geht langsam aber sicher auf die "heiße Phase" zu!

JV
... mehr sehenweniger sehen

Liebe Gladbacher Fastelovendsfreunde!

Zunächst einmal ein herzliches Dankesschön an unseren Ehrenleutnant Wolfgang Ommer, der uns am Mittwosch, einer uralten Tradition folgend zu Panneschieve un Fleesch eingeladen hat. Es hat wie immer hervorragend gemundet!

Im Großen und Ganzen könnte man sagen, wir befinden uns mitten in den GL-Schlemmerwochen, denn in den nächsten Tagen dürfen wir uns auf weitere Einladungen zum feudalen tafeln freuen!

Gleich heute Abend hat unser Ehrenmajor und Prinz des Jahres 1989 Bodo Schlagheck zum Haxenessen geladen. Dermaßen gestärkt starten wir in ein gefährliches Wochenende.

Es mag sich in unserem Plan recht harmlos lesen, da es nicht all zu viele Auftritte sind und abgesehen von heute Abend bei der Prunksitzung der Großen Bensberger keine großen abendlichen Bühnenauftritte, sondern eher kleinere Feiern und Termine auf dem Plan stehen. Aber gerade darin liegt die Gefahr: mehr Pausen zwischen den Auftritten = gemütlich versacken! Und gerade bei den kleineren Auftritten ist die Stimmung oft besonders gelöst und die Kameraden kommen so richtig in Fahrt.

Außerdem sind diejenigen unserer Gastegeber, die keine großen organisierten KGs sind, oftmals trotzdem Veranstalter traditionsreicher Karnbevalsfeste mit super Stimmung in gemütlich kleinen Lokalitäten, also vor allem klein....aber oho!!!

Zweite Gefahrenquelle: am Sonntagmorgen geht es unvorstellbar früh, um 9.15 los! Unsere Freunde der Hander Schützen feiern Ihren Namenspatron den heiligen Sebastian und seit Menschengedenken nehmen das jeweilige Dreigestirn und die Prinzengarde am Gottesdienst und an der nachfolgenden Feier in der Schützenhalle teil. Wach oder nicht wach!

JV
... mehr sehenweniger sehen

Prinzengarde vun 1966 der Grossen Gladbacher KG hat seinen/ihren Beitrag geteilt. ... mehr sehenweniger sehen

Die neuen Gruppenbilder der Session 2016 sind endlich da!

auf Facebook ansehen

Prinzengarde vun 1966 der Grossen Gladbacher KG hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... mehr sehenweniger sehen

auf Facebook ansehen

Prinzengarde vun 1966 der Grossen Gladbacher KG hat 2 neue Fotos hinzugefügt.

Die neuen Gruppenbilder der Session 2016 sind endlich da!
... mehr sehenweniger sehen

auf Facebook ansehen

Olli McSchinn, Kati Halbauer and 23 others like this

Jürgen LottHärrlisch!!!

6 months ago
Avatar

Frank Faulhabereine klasse Truppe

6 months ago
Avatar

Comment on Facebook

Kleiner Wochenendrückblick mit vielen Ups und leider einem Down!

Unsere Party am Freitag war ein absoluter Knaller! So voll ist der Löwe sonst nur in der Karnevalswoche selbst und unsere Weltklasse Inaktiven und die vielen anderen Freunde der Prinzengarde hatten beste Feierlaune eingepackt!

Riesenkompliment an unseren Kameraden Thomas Schmitz, seinen Bruder Andre und das gesamte Catering-Team, die nicht nur lecker gekocht haben, sondern die riesige Menschenmenge zügig versorgt bekamen...

Das Programm konnte sich mehr als sehen lassen und steigerte die Top-Stimmung noch! Vielen Dank an alle Helfer aus den Reihen der Garde, aber ganz besonders auch an diejenigen, die zusätzlich im Einsatz waren!

Am Samstagnachmittag ging dann die schlechte Nachricht des Wochenendes reihum... Unser Tanzoffizier Felix Jung ist am Morgen gestürzt und hat sich das Knie verletzt! Leider steht noch nicht genau fest, wann er wieder einsatzbereit ist. Von dieser Stelle aus die besten Genesungswünsche, hoffentlich geht die Heilung schnell voran!

Für die Kameraden beim Corpstanz ist das improvisieren ja an der Tagesordnung, da sie ständig "neue Versionen" entwickeln. Unserer Marie Anna Lena können wir nur ein Kompliement machen. Sie hat die für Sie sehr unangenehme Situation, ohne ihren TO improvisieren zu müssen einfach weggelächelt. Tatkräftigte Unterstützung bekam sie am Samstag von unserem Leutnant der Garde Marco Schmitz, der sich an seine Tanzkarriere bei den Jazzlights, erinnerte. Und auch wenn das schon 20 Jahre her ist, bot er sich an, Anna Lena an diesem Abend in die Sääle zu tragen!

Die Sitzungen in Paffrath und Sand waren sehr stimmungsvoll und die Auftritte haben großen Spaß gemacht.

Der Abend klang dann auf der Geburtstagsfeier unsere Kommandamdten Michael Lübbers aus. Auch wenn wir Dir ja schon alle persönlich gratuliert haben,an dieser Stelle auch noch einmal einen herzlichen Glückwunsch zum 50.!

Am Sonntag dann beim ersten Auftritt zur Mittagsstunde eine kleine Sensation. Recht spontan hatte sich unser "ewiger Tanzoffizier" Ulli Menck bereit erklärt, mit Anna Lena mal eben den Corpstanz aufzufrischen (seine Karriere als TO hatte er eigentlich 2008 beendet). Tolle Aktion, so spontan einzuspringen!

Gegen Mittag erlebte auch Annelie Hiltscher, die Gattin unseres Prinzenführers eine besondere Überraschung, als wir bei ihr spontan einen kleinen Stopp machten und die Gelegenheit zu einem unserer berüchtigten Wohnzimmer-Einmärsche nutzten. Ein Likörchen und einige nette Worte später, zogen wir weiter und Annelie konnte sich ihren Sonntagnachmittag wieder nach Plan gestalten.

Höhepunkt des Sonntages war der Besuch auf der Herrensitzung der Großen Gladbacher, der in drei Punkten ganz besonders war:

1. kommt es nur in dramatisch kurzen Sessionen vor, daß das Dreigestirn auf der Herrensitzung auftreten kann, da diese meist noch vor der Proklamation stattfindet.
2. Fand die Sitzung aus den bekannten Gründen zum ersten mal seit fast 50 Jahren nicht im Bock sondern im Bergsichen Löwen statt.
Und 3. war eine Auftrittskraft ausgefallen und so kam plöztlich ein wenig Hektik auf, da nicht alle Kameraden den Pfiff zum fertigmachen mitbekommen hatten... Am Ende haben es aber alle beim Einmarsch auf die Bühne geschafft.

Für uns geht es am Mittwoch weiter, an dem unser Ehrenleutnant Wolfgang Ommer zu Panneschieve und Fleesch eingeladen hat, damit wir gestärkt zu neuen (Un)Taten aufbrechen können!
... mehr sehenweniger sehen

Eva Fischer, Bernd Goerissen and 23 others like this

Cerstin Cüpper

6 months ago
Avatar

Cerstin CüpperVertippt😁

6 months ago
Avatar

Comment on Facebook

Freitag... das Wochenende ruft!

Und damit stehen wieder viele tolle Termine und Erlebnisse für Dreigestirn und Prinzengarde auf dem Programm.

Heute Abend bereits DAS Highlight unseres Wochenendes, die Prinzengardeparty! Vielen Dank im Voraus an alle, die so fleißig Karten ge- und verkauft haben. Wie Ihr wisst, ist der Abend schon seit einiger Zeit AUSVERKAUFT!

Am Samstag haben wir abends eine ganze Menge vor - gleich zwei große Sitzungen in Paffrath und Herkenrath (die KG Närische Sander musste ja leider umziehen). Dazwischen die Jecken Teddies und dann ist noch lange nicht Schluß - denn unser ehrenwerter Kommandant "Lübbi" feiert an einem (fast) geheimen Ort im Kreise seiner Kameraden in seinen 50. Geburtstag hinein!

Aufgrund der Sessionskürze überschlagen sich auch am Sonntag die Ereignisse. Noch VOR der Herrensitzung der Muttergesellschaft ist ein großes Gefolge in Immekeppel geplant...

Alles fürs Brauchtum!

JV
... mehr sehenweniger sehen

Empfang vor der Proklamation in der Villa Zanders. ... mehr sehenweniger sehen

auf Facebook ansehen

Prinzengarde vun 1966 der Grossen Gladbacher KG hat Strunde-Pänz der Grossen Gladbacher K.G.s Foto geteilt. ... mehr sehenweniger sehen

Für die kommende Session suchen wir wieder Verstärkung. Alle, die Spaß im Karneval und Lust am Tanzen haben, sind herzlich zu unserem diesjährigen Probetraining eingeladen.

auf Facebook ansehen

Markus KochMich? ????? 😆

6 months ago
Avatar

Prinzengarde vun 1966 der Grossen Gladbacher KGLieber Markus.... nur wenn Du auchschön fliegst! ;-)

6 months ago
Avatar

Comment on Facebook

Prinzengarde vun 1966 der Grossen Gladbacher KG hat sein/ihr Foto geteilt. ... mehr sehenweniger sehen

### Die Prinzengarde-Party 2016 ist AUSVERKAUFT ### Wir freuen uns auf eine großartige Party am kommenden Freitag im Bergischen Löwen!

auf Facebook ansehen

### Die Prinzengarde-Party 2016 ist AUSVERKAUFT ###
Wir freuen uns auf eine großartige Party am kommenden Freitag im Bergischen Löwen!
... mehr sehenweniger sehen

auf Facebook ansehen

Montag...Zeit auf das Wochenende zurückzublicken...

Es war eines der langen und anstregenden Sorte, aber auch ein schönes und ereignisreiches.

Am Donnerstag wurde unser Dreigestirn nun endlich proklamiert, zuvor jedoch trafen sich die Kameraden zum nun mehr zweiten Mal zu einem Empfang in der Villa Zanders, also im karnevalistischen Sinne eine uralte traditionsreiche Veranstaltung!

In diesem Kreise wurde dann unser zu dieser Zeit noch designiertes Dreigestirn empfangen und mit den besten Wünschen für Ihre Proklamation ausgestattet.
Ein Highlight der Veranstaltung war der Besuch der EhrenGarde der Stadt Köln, die nach Ihrem Auftritt zur Eröffnung der Proklamation mit klingendem Spiel herübergezogen kamen. Ein sehr schöner Besuch, für den wir uns herzlich bedanken möchten!

Nach einer schönen Proklamation halfen einige Kameraden noch mit, im Bergischen Löwen die Nacht zum Tage zu machen!

Am Freitag zunächst Fototermin. Das ist ja nun eigentlich gar nichts für uns Gardisten, weil man dabei minutenlang stillstehen und den Mund halten muß! Aber irgendwann waren alle Schüsse gemacht und es sollen sogar Aufnahmen entstanden sein, auf denen alle gelacht haben! Traditioneller Termin am Abend nach der Proklamation ist der sogenannte Schüffelabend meist in der Hofburg des Dreigestirns. Und ich darf breichten, daß ausgiebig geschnüffelt, aber auch gesüffelt und gemüffelt wurde...

Am Samstag beim großen traditionellen Biergläserverkauf für den guten Zweck ging es schon wieder früh und dennoch gut gelaunt los. Nach einem Fototermin beim Bussponsor unseres Dreigestirns im Autohaus Radecki und einer ausgiebigen Pause zur ausgedehnten Flüssigkeitsaufnahmen (man soll ja täglich mindestens 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen) im neuen Bock, ging es für das Dreigestirn zu einem kleinen Auftritt von dem die Jungfrau mit einem ungewöhlichen Präsent, einem noch im Transportnetz eingewickelten Weihnachtsbaum zurückkehrte, trafen wir zum Auftritt in Herkenrath wieder zusammen.
Dieser Tannnenbaum war dann auch der Grund, warum unsere Jungfrau Gabi am Samstag und auch noch am Sonntag immer wieder mit "O Tannenbaum" anstatt mit dem sonst eher gebräuchlichen " O wie bist Du schön" besungen wurde.

Ein Besuch bei der Karnevalsparty des DRK rundete den Samstag ab. Viele Kameraden blieben direkt vor Ort und feierten und sanitätsdienstlicher Aufsicht noch das eine oder andere Stündchen weiter.

Am Sonntag zu humaner Mittagszeit besuchte das Dreigestirn die Sessionseröffnung der KaJuJa, und machte am Nachmittag dem frisch proklamierten Kinderdreigestirn seine Aufwartung. Gerne hätte die Prinzengarde dort das Tanzbein geschwungen, was aber leider wegen des zeitlichen Verzuges im Programm unmöglich war.

Ein wichtiger Auftritt am ersten Sonntag einer jeden Session ist der Besuch der Sitzung für Menschen mit und ohne Behinderung. Von dort ging es mit mehr oder weniger "kleiner Wache" noch zu den Eric-Singers, wo das Dreigetstin schon einmal das Zug-Kostüm 2016 vorab begutachten durfte.

Jetzt haben wir ein wenig Zeit zum regenerieren, da unter der Woche hautsächlich kleiner Termine anstehen, bevor wir am kommenden Freitag unsere eigene Party im Bergischen Löwen begehen werden...

JV
... mehr sehenweniger sehen

Prinzengarde vun 1966 der Grossen Gladbacher KG hat 9 neue Fotos hinzugefügt.

Proklamation Kinderdreigestirn
... mehr sehenweniger sehen

auf Facebook ansehen

Rainer Richerzhagen, Frank Faulhaber and 23 others like this

Frank SchillerEi wo isser den

7 months ago
Avatar

Comment on Facebook

Prinzengarde vun 1966 der Grossen Gladbacher KG hat 3 neue Fotos hinzugefügt.

Teil2
... mehr sehenweniger sehen

auf Facebook ansehen

Prinzengarde vun 1966 der Grossen Gladbacher KG hat 6 neue Fotos hinzugefügt.

Empfang in der Villa Zanders
... mehr sehenweniger sehen

auf Facebook ansehen

Neuester Beitrag

Neueste Bilder

PG Wandertag--25 PG Wandertag--24 PG Wandertag--23 PG Wandertag--22

Anmeldung

Geschäftsstelle

c/o Franz Peter Esser
Gerstenschlag 60
51467 Bergisch Gladbach
Telefon: 02202-951464
E-Mail: info@prinzengarde-gl.de